Wohnen

Wohnen vollbetreut

Unser Wohnhaus beheimatet in 2 Wohngruppen insgesamt 14 Personen aller Altersgruppen mit kognitiven und mehrfachen Beeinträchtigungen. Unsere Bewohner*innen werden rund um die Uhr bei der alltäglichen Lebensführung und Freizeitgestaltung unterstützt und begleitet. Neben den Gemeinschaftsräumen, wie Küche, Wohnzimmer, Beschäftigungsraum und Pflegebad, verfügt jede betreute Person über ein eigenes Zimmer mit Nasszelle und WC.

Eine familiäre und wohnliche Atmosphäre ist uns dabei ein besonderes Anliegen. Neben der ansprechenden Wohnmöglichkeit steht den Bewohner*innen eine großzügige Gartenanlage zur Verfügung.

Wohnen teilbetreut

Miravita bietet neben den vollbetreuten Wohnmöglichkeiten auch eine teilbetreute Wohnmöglichkeit in einem gemeinnützigem Wohnbau. Das Unterstützungsangebot richtet sich hierbei nach den individuellen Lebensentwürfen, Ressourcen und Wünschen der Bewohner*innen.

Georg erzählt: Hallo! Mein Name ist Georg, ich bin 51 Jahre alt und wohne seit 1. Mai 2019 gemeinsam mit einem Mitbewohner in einer eigenen Wohnung. Jeder von uns hat ein eigenes Zimmer, gemeinsam können wir Bad, Küche und Wohnzimmer nutzen. In unserer teilbetreuten Wohnung kommen die Betreuer nicht so oft wie im Wohnhaus und wir können selbständiger leben.

Wir kochen öfter gemeinsam, erledigen die Hausarbeit gemeinsam und verstehen uns meistens sehr gut. Unter der Woche gehe ich zu Fuß von der Wohnung in die Werkstatt nach Hacksperr, das sind fast 2 Kilometer und so bleibe ich fit. Am Wochenende besuche ich öfter das Wohnhaus. Ich bekomme auch oft Besuch von meiner Familie in der Wohnung. Wir machen oft Ausflüge, fahren zu meiner Schwester oder nach Ried auf ein Eis oder eine Bosna.

Tagesbetreuung

Die Begleitung der Kund*innen im Rahmen der Tagesbetreuung stützt sich auf die agogische Konzeption der Einrichtung Miravita. Die Haltung der Mitarbeiter*innen ist personzentriert und ganzheitlich. Die Wünsche, Vorlieben und Bedürfnisse der Kund*innen stehen im Vordergrund. Es geht darum einen Lebensraum zu schaffen, der den speziellen Bedürfnissen der Kund*innen gerecht wird und sie so weit wie möglich in ihren Fähigkeiten, ihrer Eigenständigkeit und ihrer Selbstverantwortlichkeit fördert.

Die Angebote umfassen Beratung, Anleitung und Unterstützung in allen Belangen der Lebensführung und Alltagsgestaltung wie z.B.: Förderung der Selbstkompetenz, Anbahnen und Gestalten sozialer Kontakte, Gestaltung des persönlichen Umfelds.

Die Angebote in der Tagesbetreuung umfassen konkret:

  • Strukturierter Tagesablauf und aktivierende Tagesgestaltung
  • Aktivierungs- und Trainingsangebote: wie Gedächtnistraining, Konzentrations- und Merkaufgaben (vgl. SELBA/Beratung Alzheimer-Training in Anspruch nehmen); Singen, Tanzen, Musik hören.
  • Kochen: Jause, Kuchen, Gebäck fürs Wohnhaus
  • Biografiearbeit, Validation
  • Gesellschaftsspiele spielen, Kinonachmittage
  • Vernetzung in der Gemeinde und mit den umliegenden Vereinen
  • Spaziergänge, Bewegung im Freien und im Garten
  • Gartenarbeiten
  • Handarbeiten, Basteln, kreatives Gestalten……
  • Besuch von Märkten, Ausstellungen